Direkt zum Inhalt springen
Mit Pilzmännchen - Pilze einfach selber züchten.
Mehr

Rinderfiletbraten mit Pilzfüllung

Zutaten

für 4 Personen

  • 250 g Kräuterseitlinge
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 750 g Rinderfilet
  • 350 g Schalotten
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 125 ml Rinderfond
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Kräuterseitlinge mit einem Pinsel oder mit Küchenpapier putzen. Stielenden abschneiden und die Pilze fein würfeln.

Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Pilze und Zwiebelwürfel darin anbraten. Thymian fein hacken und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze unter Rühren garen, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen.

Rinderfilet abspülen und trockentupfen. Auf der Oberseite der Länge nach etwa 4 cm tief einschneiden, sodass eine Tasche entsteht. Die Pilz-Masse in die Tasche füllen. Die Öffnung mit Zahnstochern schließen oder das Filet mit Küchengarn umwickeln, salzen und pfeffern.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Filet darin rundum anbraten. In eine kleine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 100 °C (Umluft: nicht empfehlenswert, Gas: Stufe 1) auf der mittleren Schiene etwa 1 1/4 Stunden garen.

Inzwischen die Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden.

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin goldbraun anbraten. Zuckerrübensirup in die Pfanne geben und die Schalotten kurz darin karamellisieren.

Mit Essig und Rotwein ablöschen. Rinderfond dazu gießen und alles offen bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. Am Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rinderfilet aus dem Ofen nehmen, Garn oder Zahnstocher entfernen. Fleisch in Alufolie wickeln, 5 Minuten ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.