Anfang der Webseite Direkt zum Inhalt springen
Mehr
Start Hauptinhalt der Webseite

Creme Brûlée vom Shiitake Pilz

an Rucola-Salat mit Süßkartoffelchip

Alternativer Text Infobild

Creme Brûlée vom Shiitake Pilz an Rucola mit Süßkartoffelchip

Zutaten

für ca. 6 Creme Brûlée Schalen

  • 500 ml Sahne
  • 140 ml Milch
  • 5 Eigelb
  • 60g Zucker
  • 200g Shiitake Pilze
  • 30g Butter
  • 12 Shiitake Köpfe
  • 1 Süßkartoffel Prise Salz

Zubereitung

  1. Shiitake Pilze grob würfeln und mit 500 ml Sahne in einen Topf geben und ab auf den Herd. Soweit köcheln lassen bis alles ungefähr auf 400 ml einreduziert ist. Die gesamte Masse mit dem Mixstab pürieren und abkühlen lassen.
  2. Die Milch mit dem Zucker, dem Eigelb und einer Prise Salz vermischen. Danach langsam die abgekühlte Masse (1.) dazu gießen und gut verrühren. Danach wird die komplette Masse auf 6 dafür vorgesehene Schälchen aufgeteilt.
  3. Die Schälchen in eine Ofenfeste Form geben, Wasser in die Ofenfeste Schale geben und dann die Schälchen reinstellen. Das Wasser sollte ungefähr bis zur Hälfte der Schalen reichen. Danach bei 90°C ca. 45 min im Ofen stocken lassen.
  4. Schneiden Sie die Süßkartoffel in ganz dünne Scheiben. Die Scheiben auf ein Backblech legen und bei 180°C ca. 10 Minuten „trocknen“. Den Rucola vorsichtig waschen und mit einem Stück Küchenrolle trocken tupfen. 
  5. Wenn die Creme Brûlée fertig ist, vorsichtig aus dem Ofen nehmen, damit das Wasser die Creme Brûlée nicht berührt. Danach einfach kurz an die Seite stellen und ab zum Anrichten.
  6. Zum Anrichten: Die Pilzköpfe kurz in etwas Butter anschwenken und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Creme Brûlée mit Braunen Zucker leicht bedecken. Den Braunen Zucker leicht bedeckt über die Schälchen streuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Nicht zu weit, denn ansonsten schmeckt der Zucker verbrannt.
    Die Salatbeilage (Rucola) mit Dressing nach Wahl abschmecken, und ins Glas geben und mit dem Süßkartoffel-Chip dekorieren.

Guten Appetit wünscht Pilzmännchen und
das Restaurant DeLise.

Rezept und Bilder sind in toller Zusammenarbeit mit den Restaurant DeLise entstanden.
Link zum Restaurant: https://www.facebook.com/GenusspavillonDeLise/