Direkt zum Inhalt springen
Mit Pilzmännchen - Pilze einfach selber züchten.
Mehr
Bio Home-Set für Austernpilz oder Rosenseitling

Bio Home-Set für Austernpilz oder Rosenseitling

Anleitung
herunterladen

Im Lieferumfang enthalten:

  • 1x Spezialtüte mit Bio-Trockensubstrat-Presslingen zum Erhitzen im Backofen auf max. 100°C
  • 4 Stk. Bio Pilzzucht-Myzelpatches oder 20 Stück Impfdübel der jeweiligen Pilzsorte
  • 1x Abdeckfolie
  • 2x Einlagetüte

Sie benötigen zusätzlich:

  • 3 Liter Wasser
  • 4 Stecknadeln oder Klebeband
  • einen Backofen

Anleitung Bio Home Pilzzuchtset für Austernpilze oder Rosenseitlinge

1. Öffnen der Spezialtüte

Öffnen Sie die Spezialtüte mit dem Bio-Trockensubstrat-Presslingen oben entlang der Schweißnaht.

2. Bio-Trockensubstrat-Presslinge aufquellen lassen

Gießen Sie ca. 3 Liter frisches Leitungswasser in die Tüte. Warten Sie 20-30 min., bis die Bio-Trockensubstrat-Presslinge aufquellen und das Wasser aufgenommen haben.

3. Bio-Substrat durchmischen

Durchmischen Sie das Bio-Substrat gründlich bis es gleichmäßig durchfeuchtet ist.

4. Tüte mit Substrat in Backofen erhitzen

Stellen Sie die Tüte auf ein Backblech in den Backofen, stellen Sie den Backofen auf 100°C ein und erhitzen Sie das Substrat für 2 Stunden auf 100°C. Kontrollieren Sie dabei, dass die Tüte, welche Temperaturen von bis 120°C standhält, nicht schmilzt oder verschmort. Sollte die Tüte schmelzen, ist die Temperatur zu hoch eingestellt.

5. Substrat abkühlen lassen

Lassen Sie das Substrat anschließend im Backofen mindestens auf Zimmertemperatur abkühlen. Sollte sich nach dem Erhitzen noch überschüssiges Wasser am Boden der Tüte befinden, gießen Sie es ab oder lassen es durch ein kleines Loch am Tütenboden ablaufen.

WICHTIG: Das Substrat muss auch im Kern der Tüte auf Zimmertemperatur abgekühlt sein, da sonst das Pilzmyzel beim Beimpfen geschädigt wird!

6. Pilzzuchtbox vorbereiten

Stellen Sie die Faltdeckel des Verpackungskartons nach oben. Nehmen Sie die mitgelieferte Einlagetüte, breiten Sie diese im Karton aus und ziehen Sie die Ränder der Einlagetüte über den Kartonrand.

7. Substrat in Pilzzuchtbox füllen

Geben Sie ungefähr die Hälfte des ausgekühlten Substrates in die vorbereitete Pilzzuchtbox und verteilen Sie das Substrat gleichmäßig.

8. Myzelpatches oder Impfdübel verteilen

Entnehmen Sie die Myzelpatches oder Impfdübel mit gereinigten Händen aus der Tüte. Trennen Sie diese vorsichtig (z.B. mit einem Küchenmesser) voneinander und verteilen Sie die 4 Myzelpatches oder 20 Impfdübel gleichmäßig auf/in der Substratmischung.

9. Pilzzuchtbox auffüllen

Geben Sie die restliche Substratmischung über die Myzelpatches oder Impfdübel in die Pilzzuchtbox und drücken Sie dieses gleichmäßig fest.

10. Pilzzuchtbox zum Durchwachsen lagern

Ziehen Sie die Ränder der Einlagetüte von den Deckelrändern ab und falten Sie die Tüte locker-luftig so auf dem Substrat zusammen, dass dieses noch atmen kann. Lagern Sie die Pilzzuchtbox zum Durchwachsen bei 20°C bis maximal 25°C.

Nach 2-5 Tagen fermentiert das Stroh und es kann zu einem leicht säuerlichen Geruch in der Substrattüte kommen. In dieser Zeit werden schnell abbaubare Nährstoffe umgewandelt. Nach weiteren 3-5 Tagen ist dieser Prozess beendet und das Pilmyzel wächst dann um so schneller in das Substrat hinein.

11. Pilzsubstrat kontrollieren

Kontrollieren Sie frühestens nach 2 Wochen ob das Pilzsubstrat schon vollständig mit weißem Pilzmyzel besiedelt ist. Ist das noch nicht der Fall warten Sie bis das Myzel das Pilzsubstrat vollständig besiedelt hat.

12. Einlagetüte verschließen

Wenn das Pilzsubstrat vollständig besiedelt ist, entnehmen Sie die Einlagetüte mit dem Substrat. Verschließen Sie die Einlagetüte einfach durch falten oder verdrehen der Folientüte bis an das Substrat heran.

13. Karton erneut vorbereiten

Bereiten Sie den Karton erneut mit der 2. Einlagetüte wie in Punkt 6 vor.

14. Belüftung der Pilzzuchtbox

Legen Sie die so verschlossene Tüte mit dem durchwachsenen Pilzsubstrat mit der Öffnung nach unten in die Pilzzuchtbox und schneiden Sie die Einlagetüte mit dem Pilzsubstrat 2 mal gleichmäßig verteilt 5 cm lang ein damit das Pilzsubstrat atmen kann. Aus diesen Einschnitten heraus bilden sich dann Pilze.

15. Abdeckhaube befestigen

Befestigen Sie die Abdeckhaube mit Klebeband oder Stecknadeln auf der Pilzzuchtbox.

16. Aufstellen der Box

Die Pilzzuchtbox wird nun bei Temperaturen von 15-20 °C an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung aufgestellt.

17. Regelmäßig befeuchten

Befeuchten Sie die Pilzzuchtbox innen regelmäßig mit frischem Leitungswasser.

18. Ernten der Pilze

Pilze sind erntereif wenn sie nicht mehr sichtlich weiterwachsen. Über einen Zeitraum von 3-4 Monaten bilden sich immer wieder Pilze bis das Substrat verbraucht ist.

Pflegetipps für das Bio Home-Set

  • Besonders in den Sommermonaten kann es vorkommen, dass Insekten in die Pilzzuchtbox kommen. Diese können Sie einfach mit einem Staubsauger absaugen oder Sie beugen vor und bedecken das Set ab dem Aktivieren mit einer Fliegengaze.
  • Wässern Sie ausschließlich mit frischem Leitungswasser da mit unsauberem Wasser Keime auf Kultur und Pilze übertragen werden können.
  • Entfernen Sie nach jeder Ernte alle Stiel- und Pilzreste vom Substrat, da diese ein Nährboden für Keime und Insekten sind.

 

Anleitung
herunterladen